Arginin-500-Kapseln

Arginin Die Ergänzung zum Sport

Besonders Sportler sind von der Wirkung von Arginin begeistert, denn Arginin kann die Durchblutung und somit den Transport von Sauerstoff in die Zellen und das Muskelgewebe unterstützen. Durch ein Plus an Sauerstoff steht Sportlern mehr Leistung zur Verfügung. Viele nehmen Arginin kurz vor dem Training zu sich, da sich seine Wirkung schon nach kurzer Zeit entfaltet.

Arginin oder auch L-Arginin ist eine semi-essentielle Aminosäure, welche vom Körper zum Großteil selbst hergestellt wird. So muss Arginin eigentlich nicht zugeführt werden. In Zeiten von erhöhtem physischem oder psychischem Stress, bei Krankheit oder aber bei intensivem körperlichem Training kann es jedoch dazu kommen, dass die Arginin-Reserven im Körper knapp werden. Auch Kinder in Wachstumsphasen haben einen höheren Arginin-Bedarf. In solchen Phasen empfiehlt sich eine Zuführung des Stoffs entweder in Form von argininhaltigen Lebensmitteln oder durch Nahrungsergänzungsmittel, mit Hilfe derer Arginin genau dosiert eingenommen werden kann.

Arginin findet sich vor allem in Nüssen und Hülsenfrüchten und besonders in:

  • Erbsen,
  • ungeschältem Reis,
  • rohem Schweine- und Hähnchenfleisch,
  • rohem Lachs,
  • Hühnereiern und
  • Kuhmilch.

Arginin und Bluthochdruck

Arginin kann dank seines hohen Stickstoffanteils dazu beitragen, dass sich die Blutgefäße erweitern und eine gesunde Sauerstoffversorgung und Durchblutung im Körper unterstützen. Außerdem verhindert es beispielsweise auch, dass sich Teilchen an den Wänden der Blutgefäße ablagern. Menschen mit niedrigem Blutdruck sollten Arginin dennoch mit Vorsicht genießen, weil es nachweislich den Blutdruck senkt. Vor einer Überdosierung ist zudem abzuraten, da diese Übelkeit und Durchfall hervorrufen kann.

Muskelauf- und Fettabbau durch Arginin?

Zusammen mit der Aminosäure Ornithin soll Arginin verantwortlich für die Ausschüttung von Wachstumshormonen sein. Durch diese werden der Muskelauf- sowie der Fettabbau begünstigt, was es so beliebt als Nahrungsergänzungsmittel für Sportler macht. Dazu kommt die oben beschriebene Verbesserung der Durchblutung auch in den Muskeln. Aus diesem Grund setzen es viele Sportler zur Leistungssteigerung ein und können so ganz nebenbei ihr Immunsystem aktivieren. So soll Arginin auch die Produktion der wichtigen weißen Blutkörperchen anregen und deswegen eine gute Prophylaxe für Erkältungen darstellen.

Weitere Einsatzgebiete von Arginin

Daneben können auch die Durchblutungsstörungen im männlichen Penis, die ein Grund für Erektionsstörungen sein können, durch eine gezielte Einnahme von Arginin bekämpft werden. Der Effekt setzt, im Gegensatz zu Viagra & Co. nicht sofort, sondern erst bei einer Einnahme über einen längeren Zeitraum hinweg, ein. Obwohl es ähnlich wirkt wie Potenzpillen, sind keinerlei Nebenwirkungen von Arginin bekannt. Die Wirkung von Arginin im menschlichen Körper wird weiterhin erforscht und durch neue Erkenntnisse könnten sich bislang unbeachtete Einsatzgebiete für die Aminosäure erschließen.

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten.