Passionsblume-Nerven-Kapseln

Exotische Ruhe durch Passionsblume

Passionsblumen sind vor allem für ihre Früchte weltweit beliebt. Der säuerlich-süßliche Passionsfrucht- bzw. Maracujasaft ist mittlerweile in fast jedem Supermarkt zu finden. Die wertvollen Inhaltsstoffe der Pflanze werden dagegen kaum beachtet. Mit ihren großen, farbenfrohen Blüten ist die Passionsblume bislang häufiger als Zimmer- und weniger als Heilpflanze bekannt.

Die bekannteste Art (Passiflora caerulea) kommt eigentlich aus den Tropen/Subtropen, kann durch ihre Frostbeständigkeit auch in unseren Breiten kultiviert werden. In der Natur kann die Rank- und Kletterpflanze mehrere Meter hoch werden, als Zierpflanze wird meist ein Ring als Rankhilfe verwendet, sodass sich der Platzbedarf verringert.

Passionsblume sorgt für Entspannung

Die bislang bekannten Inhaltsstoffe haben vor allem eine entspannende Wirkung .Die Passionsblumenblätter werden in der Pflanzenheilkunde deshalb gegen verschiedenste Symptome eingesetzt:

  • nervöse Unruhe, Anspannung und Reizbarkeit
  • Angstzustände und Schlafstörungen
  • Rückenschmerzen
  • Verspannungen
  • Herzbeschwerden
  • Magen- Darmbeschwerden
  • Depressive Verstimmung
  • Asthma

Ähnlich wie andere Arznei- und Naturheilmittel wie zum Beispiel Baldrian können sich die Inhaltsstoffe der Passionsblume positiv auf einen gesunden Schlaf sowie die innerer Ruhe, Entspannung und Ausgeglichenheit auswirken.

Inhaltsstoffe

Dennoch ist bislang nicht geklärt, welche Inhaltsstoffe diese Wirkungen genau hervorrufen. Es gibt lediglich Hinweise darauf, dass Botenstoffe an das Gehirn gesendet werden, die die Anspannung lösen. Zu den bisher bekannten Inhaltsstoffen zählen bis zu 2,5 Prozent Flavonoide, Kaffeesäure, Cumarsäure und Cumarderivate. Auch geringe Mengen ätherischen Öls lassen sich nachweisen; die sogenannten Harman-Alkaloide jedoch nicht.

Nebenwirkungen sind bislang kaum bekannt. In der Schwangerschaft sowie vor Operationen sollte aber auf die Einnahme verzichtet werden, da die Wirkung der Passionsblume unter diesen Umständen noch nicht genug erforscht wurde.

Anwendung der Passionsblume

Traditionell wird die Passionsblume meist als Tee oder Tinktur eingenommen. Die Inhaltsstoffe des Passionsblumenkrauts können in das kochende Wasser des Tees einziehen bzw. sich nach einigen Wochen in der Tinktur noch stärker entfalten.

Als Alternative zum traditionellen Verzehr bieten sich auch Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln wie Passionsblume-Nerven-Kapseln an.

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten.