Vitamin D 5.600 i.E. Kapseln

Vitamin D Sonne braucht der Mensch

Jeder kennt dieses Gefühl, wenn ein sonniger Frühlingstag anbricht und das Sonnenlicht auf die Haut trifft. Endlich wird es wieder warm und man reckt sich, fast wie eine Pflanze, den wärmenden Sonnenstrahlen entgegen. Die tristen Wintermonate sind schnell vergessen und man fühlt sich direkt besser. Doch woran liegt das?

Die Sonne als Vitaminquelle

Vitamin D unterscheidet sich von anderen Vitaminen, denn es kann als Einziges vom Körper selbst produziert werden. Und alles, was es dazu braucht, ist Sonnenlicht (UV-B-Strahlung). Deshalb wird Vitamin D auch das „Sonnenvitamin“ genannt.

Eine weitere Besonderheit von Vitamin D: es kann gespeichert werden. Im Gegensatz zu Vitamin C zum Beispiel wird überschüssiges Vitamin D nicht einfach ausgeschieden, sondern bleibt im Körper erhalten. Das ermöglicht es, Reserven anzulegen und so mit größeren Mengen Vitamin D den kompletten Wochenbedarf abzudecken.

Vitamin D im Winter

Diese Reserven sind besonders dann wichtig, wenn die Sonne nur wenig zur Deckung des Vitamin-D-Bedarfs beitragen kann. Gerade im Winter und abends ist die UV-Strahlung der Sonne oft zu schwach, um genügend Vitamin D zu bilden. Und auch berufsbedingt sind viele Menschen nur wenig Sonnenstrahlung ausgesetzt. Hinzu kommt, dass die Fähigkeit der Haut Vitamin D zu bilden mit zunehmendem Alter abnimmt. Und auch in Lebensmitteln ist nicht genug Vitamin D enthalten. Nur besonders fetthaltige Fische wie Hering, Aal oder Forelle sind gute Vitamin-D-Lieferanten.

Nach Untersuchungen sind sogar über 60 % der Menschen in Deutschland nur unzureichend mit Vitamin D versorgt.

Was bewirkt Vitamin D?

Die Versorgung mit Vitamin D ist also alles andere als einfach. Dabei wird es überall im Körper gebraucht. Es trägt nicht nur zum Erhalt gesunder Knochen und einer gesunden Muskelfunktion bei, sondern unterstützt auch das Immunsystem.

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) lässt sich Muskelschwund durch Vitamin D verzögern oder sogar rückgängig machen, wodurch bei Senioren das Risiko von Knochenbrüchen durch Stürze um 20 bis 30 Prozent reduziert werden kann.

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten.